Einzigartiges Zubehör für IKEA Möbel

10 Fakten über Ikea, die du bestimmt noch nicht wusstest

Wir alle kennen und lieben natürlich den Möbelschweden Ikea. Doch weißt du eigentlich was der Name Ikea tatsächlich bedeutet? Und was es mit den einzelnen Namen der Produkte auf sich hat? Dann solltest du unbedingt weiterlesen und dir diese 10 Fakten über Ikea anschauen, die du bestimmt noch nicht wusstest.

 

1. Die Bedeutung des Namen Ikea

Was genau bedeutet eigentlich IKEA? Tatsächlich handelt es sich nicht um einen skurrilen schwedischen Begriff, sondern um eine Abkürzung: 

I – Ingvar (Vorname des Ikea Gründers)

K – Kamprad (Nachname des Ikea Gründers)

E— Elmtaryd (Namen des elterlichen Hofes auf dem Kamprad aufwuchs)

A— Agunnaryd (Kamprads Heimatdorf)

 

2. Das erfolgreichste Produkt

Wie sollte es anders sein, das erfolgreichste Ikea Produkt ist der Regalklassiker Billy. Dieses Regal zählt seit seiner Einführung 1979 zum absoluten Verkaufsschlager. Bis heute sollen über 42 Millionen Stück verkauft worden sein.

 

3. Entwicklungsdauer der Produkte

Von der ersten Idee bis hin zur finalen Ausstellung im Möbelhaus dauert die Entwicklung der Produkte ca. zwei Jahre.

 

4. Ein Milliardenschwerer Sparfuchs

Ingvar Kamprad zählt laut Forbes zu den reichsten Menschen der Welt mit einem geschätzten Gesamtvermögen von 3,4 - 30 Milliarden Dollar. Da Ikea als Stiftung firmiert, ist es schwierig das tatsächliche Vermögen Kamprads genau zu ermitteln.

Doch trotz seines großen Reichtums soll der Ikea Gründer ein echter Sparfuchs sein und selbst ein sehr bescheidenes Leben führen. Diese Spar-Mentalität projiziert er auch auf seinen Konzern.

 Zubehoer_zur_individuellen_Gestaltung_von_Ikea_Moebeln

5. Die Bedeutung der Möbelnamen

Kallax, Billy, Lack und Co. sind uns allen wohl bekannt. Doch woher stammen eigentlich diese außergewöhnlichen Namen? Hierbei handelt es sich um Worte aus dem skandinavischen Sprachraum, die systematisch vergeben werden. Alle Polstermöbel sind meist nach schwedischen Orten benannt, Teppiche nach dänischen, Stühle tragen Männernamen, Gartenmöbel haben Inselnamen, Gardinen Frauennamen und Badezimmerartikel sind nach Flüssen und Seen benannt. 

Doch warum nicht einfach nur Artikelnummern? Das hat einen einfachen Grund: Ingvar Kamprad leidet an einer Lese- Rechtschreibschwäche und konnte sich die einprägsamen Namen einfach besser merken. Allein für die Suche nach neuen Namen sind übrigens zwei Mitarbeiterinnen in Schweden beschäftigt.

 

6. Schwedische Kultur

Wusstest du, dass es in Schweden sogar ein Ikea Museum gibt? Hier können Ikea-Fans alle wichtigen Meilensteine der Unternehmensgeschichte nachverfolgen. Auch auf unserem Blog findest du zu dem Ikea Museum in Älmhult einen Erfahrungsbericht.

 

7. Erfolgsgeheimnis Katalog

Ein großer Faktor des Ikea Erfolges ist ganz klar der Katalog. 1951 erschien das erste Exemplar, bei der die Möbel ganz untypisch für die damalige Zeit in einzelnen Zimmern inszeniert wurden. Mittlerweile gehört der kostenlose Ikea-Katalog zum wichtigsten Marketinginstrument des Unternehmens. Mit einer Auflage von jährlich 220 Millionen Exemplaren ist er damit das meistverbreitete Buch der Welt. 

 

8. Mit Hunger shoppt es sich nicht gut!

Ingvar Kamprad erkannte schon sehr früh, dass ein knurrender Magen eine schlechte Voraussetzung für eine Shoppingtour ist. Daher führte er Restaurants in allen seinen Märkten ein. Mittlerweile zählt Ikea sogar zu den zehn größten Fastfood-Anbietern der Welt.

Fun Fact: Jährlich gehen weltweit ca. 150 Millionen Köttbullar-Fleischbällchen über die Ladentheke.

 

9. Holzverbrauch

Auch auf dem Holzmarkt gehört Ikea zu den Big Playern. Jedes Jahr verarbeitet der Möbelriese 18 Millionen Kubikmeter Holz. Das entspricht ca. einem Prozent des weltweiten Holzverbrauchs.

 

10. Sportlicher Besuch

Bei einem Besuch bei Ikea legt jeder Kunde vom Eingang bis hin zur Kasse durchschnittlich 3,5 Kilometer zurück. Die Mitarbeiter legen sogar 15 Kilometer täglich zurück. 

Ikea_Hack_Produkte_von_New_Swedish_Design

Du solltest diesen Beitrag mit deinen freunden teilen

Hinterlasse uns hier und jetzt deinen Kommentar

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.